Wos Guads vor Ort

Gästebuch

Wir freuen uns über deine Voschläge, Ideen und Anregungen zu unser Arbeit als gemeinnütziger Verein, unseren Veranstaltungen, unser Webseite und unseren Beiträgen auf den sozialen Medien.

Wenn wir mit dir in Kontakt treten sollen, schreib uns doch einfach eine eMail an [ mail@wosguadsvorort.de ]

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Deine E-Mail-Adresse ist freiwillig und wird nicht veröffentlicht, hilft uns aber, mit dir in Kontakt zu treten. Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben. Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
7 Einträge
Monika Finger aus Marienstein schrieb am 22. Februar 2022 um 12:54
Fotzbloda sagt man im Chiemgau zu Herpesbläschen an der Lippe, hier hab ich für das gleiche Ruufaschmarrn erklärt bekommen. 😄
Maria Demmel aus Bayern - Sachsenkam schrieb am 17. Februar 2022 um 19:31
Ogräschte knedl,
hacksteckä.. ein Teiggebäck gebacken in der Pfanne ein Geheimrezept meiner Mutter

"mia san ned nur mir"
So schauts nämlich aus!
Alber Traudl aus 83714 Miesbach schrieb am 16. Februar 2022 um 20:13
A paar san ma no ei'gfoin, Sechter zum reinigen der Milch,
Fuadaraffe für d'Ross, Gloubern sind verhärteter Kuhdreck am Fell, Dirdrischbä =Türschwelle, Dräd war das Pflaster ums Haus, Schwengl zum Sogleim eitrong, gab es klein bis gross, Wosserdrog oder Brunnadrog Tränke für Rinder, Oberliacht'n Fensterl über der Tür, hoadrachig drockennebelig🤭
Katrin Knabl aus Osterwarngau schrieb am 11. Februar 2022 um 16:08
Mein bayerisches Lieblingswort ist "Koud". Des hat sowas Kurzes, Kerniges und enthält einen dieser wunderbaren Laute, die für die Bayrische Sprache so typisch sind und die den ein oder anderen Nichtbayern auf meist recht unterhaltsame Weise scheitern lassen. Es bedeutet Erde oder Humus.

"Im Frühjahr braucht ma a frisch's Koud für's Gmiasgartl "

Liebe Grüße aus Osterwarngau
Elfi Weindl aus Waakirchen schrieb am 9. Februar 2022 um 21:01
Liebes Wosguatsvorort-Team,

Ich hab gerade begonnen mir mit Freude eure Homepage anzuschauen und hab sie zu den Favoriten gepackt um später mal wieder vorbeizuschauen um
weitere interessante Sachen zu erfahren.

Mein Beitrag zu eurem Glossar, der mir spontan eingefallen ist, wäre „Kaiwe ziang“ – ein Ausdruck, der mich damals als Kind beeindruckt hat als ich ihn das erste Mal hörte. Allerdings stammt er aus dem Rosenheimer Raum. Ich denke in Waakirchen kennt man ihn auch, oder? Ich hatte es damals jedenfalls nicht mit der Geburtshilfe beim Kalben verbunden. 😊

Liebe Grüße
Elfi Weidl
Nadia Sadeghian aus Waakirchen schrieb am 5. Februar 2022 um 13:55
MACHT’S MIT
und helft mit, unser [ GLOSSAR ] mit – bairischen – Begriffen und Ausdrücken aus der Landwirtschaft oder aus dem Waakirchner Raum zu vervollständigen. Egal ob Tier, ob Gerätschaft, ob Tätigkeit, ob Kleidungstück, ob Wetter- oder Gemütslage … wir sind gespannt auf eure Vorschläge!!!

Unter allen Einsendern (bis zum 20.2.2022) verlosen wir Gutscheine für die Besichtigung der SLYRS Destillerie – und als Hauptpreis winkt ein Schmankerl-Korb mit regionalen Köstlichkeiten. Also, macht’s mit!
Torsten aus Buxtehude schrieb am 30. Dezember 2021 um 10:35
So aus der Norddeutschen Perspektive betrachtet lebt ihr ja wirklich in einer wunderschönen Gegend. Und eure Webseite gibt tolle Einblicke in das Gute bei euch vor Ort. Das macht Lust auf mehr. Bitte weitermachen!